Beeindrucke Gebirge, mächtige Berge und eindrucksvolle Täler – wir zeigen Ihnen den Kaukausus, wie ihn sonst nur Einhemische sehen. Omsi Tours bringt Sie in den warmen Monaten an Orte, die im Winter komplett abgeschnitten sind, wenn sie denn überhaupt noch bewohnt werden! Georgien hat zwar nur 1/6 der Fläche von Deutschland, beeindruckt aber mit einer atemberaubenden und sehr vielfältigen Natur. Eins dieser Highlights ist das Kaukasus-Gebirge, dessen höchster Berg Schchara“ mit beeindruckenden 5068,9 Metern in den Himmel ragt.

Bei unserer Berg-Tour kommt auch der Genuss nicht zu kurz: Wir zeigen Ihnen die Highlights der georgischen Weinkultur und Gastfreundschaft.

Buchen Sie für mehrere Personen und profitieren vom Rabatt!

Reiseverlauf

Wir holen Sie vom Flughafen Tiflis ab. Sie verbringen Ihre erste Nacht in einem Hotel in Tiflis und genießen Ihr erstes, typisch georgisches Abendessen.

Nach dem Frühstück fahren wir nach Telavi (100 km entfernt). Wir besuchen das Alaverdi Kloster (11. Jahrhundert), das Schloss von Chavchavadze in Tsinandali und die Stadt Gremi. Der 12 Hektar große Garten ist berauschend schön! Sie können einen ausgedehnten Spaziergang machen und das Schloss von innen besichtigen. Weiter geht es ins Dorf Gremi im Alasani Tal, dort besichtigen wir die Erzengel Wehrkirche und die königliche Zitadelle. Gremi war im 16. Jahrhundert die Hauptstadt Georgiens. Die Wehrkirche gehört seit 2007 zum UNESCO Weltkulturerbe. 

Abendessen und Übernachtung in Telavi.

Nach dem Frühstück geht es ins Dorf Omalo. Omalo liegt hoch im Gebirge, im nördlichen Teil des Kaukasus-Gebirges. Es führen keine befestigten Straßen ins Dorf, weshalb es den Großteil des Jahres vom Rest Georgiens so gut wie abgeschnitten ist. Es gibt nur eine Straße: den Abano Pass auf 2850 Metern Höhe. Wir fahren weiter ins Dorf Shenako: Es liegt im nördlichen Teil des Kaukasus, nahe der russischen Grenze. Es ist eines der wenigen Dörfer so hoch im Gebirge, die noch bewohnt sind – allerdings kann man es nur mit einem Geländewagen erreichen. Wir essen in Omalo zu Abend und übernachten dort in einem Gästehaus.

Heute machen wir eine geführte Wanderung durch die eindrucksvolle Gebirgslandschaft des Kaukasus. Sie können zu Pferd reiten, zu Fuß gehen und dabei wildes Obst und freiwachsende Kräuter pflücken.
Nehmen Sie auf jeden Fall Ihre Kamera mit – um diese Fotos wird Sie ganz Instagram beneiden.

In Telavi besuchen wir ein lokales Weingut, Weinprobe natürlich inklusive. Hier kann man alles darüber erfahren, wie der typisch georgische Wein im Qvevri (dem großen Tongefäß) hergestellt wird. 

Abendessen und Übernachtung in Telavi.

Nach dem Frühstück machen wir eine Tour in die Kazbegi-Region und besuchen dort das Dorf Stepantsminda und besuchen dort die Dreifaltigkeitskirche. Wir fahren weiter zum Russisch-Georgischen Grenzübergang Larsi. Wir nehmen uns ausreichend Zeit, die sagenhafte Landschaft zu erkunden. Anschließendes Abendessen und Übernachtung in Kazbegi.

Nach dem Frühstück geht es in die Region Mtskheta und wir besuchen das Jvari Kloster. Danach fahren wir nach Tiflis. Es erwarten Sie Sightseeing und die Besichtigung der historischen Altstadt. Sie können mit der Gondel über der Stadt schweben oder einen Spaziergang zur Festung Nariqala, gelegenen über der Altstadt, machen. 

traditionelles Abschiedsessen in einem georgischen Restaurant mit Übernachtung in Tiflis.

Am letzten Tag geht es nach dem Frühstück zum Flughafen zur Heimreise.

Anzahl ReisendeKosten pro Person in €
11900
21600
31400
41250
51200
61150
30.06. – 07.07.2018
04.08. – 11.08.2018
15.09. – 23.09.2018

Alle Fahrten innerhalb Georgiens, Frühstück, Mittagessen (Sandwich, Obst, Mineralwasser), Abendessen (2 Gläser Wein inklusive), deutschsprachige, einheimische Reiseführung, Übernachtungen, Eintritte (zu Museen), Weinprobe

Übernachtung und Verpflegung: Jedes Schlafzimmer hat 2 Betten mit eigener Dusche/WC. Omsi Tours steht für hohe Qualität und Sie werden in komfortablen Hotels und einladenden Gästehäusern übernachten.

Flüge, Reiseversicherung, Trinkgelder, alkoholische Getränke

Einmaliger Einzelzimmerzuschlag: 200 Euro

Ich ernähre mich vegetarisch/vegan. Wie sieht das Angebot aus?

Es stimmt, in Georgien werden viele Fleisch- und Fischgerichte serviert. Allerdings verfügt die georgische Küche traditionell über viele vegetarische und vegane Speisen. Angefangen von einem einfachen Bauernsalat, über das traditionelle Brot, Bohnenspeisen und vielerlei Teigwaren – Sie werden überall mehr als nur „gut durchkommen“. Es gibt auch viele Desserts und Süßspeisen, die ohne tierische Lebensmittel auskommen. Viele Menschen ernähren sich aus Religiosität zwei Mal pro Woche komplett vegan.

Buchung

Wählen Sie den Reisezeitraum aus.
Wählen Sie bitte die Anzahl der Personen aus. Profitieren Sie vom Gruppenrabatt!
Close Menu